Textilien

Tashay wurde auf den Prinzipien des Respekts vor den Ureinwohnern, den Tieren, der Natur, den andinen Traditionen und dem außergewöhnlichen Design gegründet. Wir legen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern.

Hilanderia Warmi

Hilanderia Warmi ist ein Sozialunternehmen (B-Zertifiziert), das sich auf den positiven Einfluss auf die sozioökonomische Entwicklung der argentinischen Puna durch die nachhaltige Nutzung von Tieren und Ressourcen konzentriert. Eine Gruppe argentinischer Entrepreneurs hat zusammen mit den Anden Gemeinden (bürgerliche Vereinigung Warmi Sayajsunqo) eine Spinn- und Weberei (mit fast 100 Jahren Geschichte) wieder in Betrieb genommen.  Sie produzieren handgemachte Ponchos, Schals und Decken von höchster Qualität.

Die Warmi Sayajsunqo Association ist seit ihrer Gründung über ein Entscheidungsgremium aktiver Teilhaber des Unternehmens. Die bürgerliche Vereinigung bezieht sich auf die Frauen der Puna, Coyas genannt, die für die Entwicklung ihrer Region auf der Grundlage von Ausbildung und Unternehmertum arbeiten. Mehr als 3.000 Familien verwalten einen gemeinsamen Fonds von Mikrokrediten und verschiedenen Projekten vor Ort. Ihr letztes großes Projekt war die Gründung der Universität Puna. Die Arbeit von der bürgerlichen Vereinigung Warmi Sayajsunqo wird auf der ganzen Welt anerkannt. Ihre Leiterin, Rosario Quispe, wurde 2005 zum Nobelpreis nominiert.

animana

animana (B-Zertifiziert) entwickelt hochwertige, handgefertigte Modekleidung mit einzigartigen und unwiederholbaren Eigenschaften, die den fairen Handel respektiert und die Verwendung von Naturfasern sicherstellt sowie durch diese Praktiken eine bessere lokale Entwicklung fördert.

animana arbeitet mit mehr als 7500 Handwerkern aus Patagonien und der Andenregion zusammen, die die Naturfasern mit Respekt, Leidenschaft und Bedacht bearbeiten und in jedem Kleidungsstück ihre Fähigkeiten der Vorfahren vermitteln.

Die gemeinnützige Organisation „Hecho x Nosotros“, gegründet von Adriana Marina von dem Unternehmen animana, führt Trainings- und Bildungsprogramme für lokale Handwerker in der gesamten Andenregion durch, leitet ein akademisches Netzwerk mit jungen Fachleuten aus der ganzen Welt und organisiert Forschungsprogramme, Seminare und Workshops, um die nationalen und internationalen Führungskräfte aus der Modebranche positiv zu beeinflussen. Darüber hinaus befasst sich „ Hecho x Nosotros“ mit Fragen der nachhaltigen Mode mit dem Konsultativstatus der Wirtschafts- und Sozialkommission der Vereinten Nationen (ECOSOC) und wurde als Fellows der NGO Ashoka und des Projekts „Fabric of Change“ der C&A-Stiftung ausgezeichnet.