Faire Mode mit Rücksicht auf Tier und Umwelt.

Merinowolle gehört zu den exklusiven Wollsorten der Welt und stammt von einem der herausragendsten Schafzuchtgebiete der Welt: Patagonien.

Die Weideflächen Patagoniens bestehen aus ausgedehnten Steppen, die bis an die Hänge der Anden reichen. In dieser wilden und unbewohnten Landschaft weiden die Herden von Merinoschafen frei und ungestört. Demzufolge werden sie für ihre Faser angesehen, die als eine der feinsten und edelsten der Welt gilt. Aus Liebe zum Tier ist unsere Merinowolle eine Mulesing -freie Wolle.

Merinowolle

Ökologisch – Weich – Warm – Atmungsaktiv – Schmutzabweisend

Merinowolle ist ökologisch: Da sie zu 100 % aus natürlichen Fasern besteht, ist sie zu 100 % ökologisch und ist aufgrund ihres natürlichen Ursprungs biologisch abbaubar. Diese Faser zeichnet sich durch ihre Weichheit und gleichzeitig ihre Wärme aus. Dank ihrer Isolationsfähigkeit wärmt sie im Winter, ist angenehm zu tragen an heißen Tagen und ist über die Tage hinweg geruchsneutral. Schließlich aufgrund ihres einzigartigen Faseraufbaus hat Merinowolle selbstreinigende Eigenschaften, damit ist häufiges Waschen unnötig.
Merino wolle

Produkte aus Merinowolle

Für die Schaffung der Linie von den Decken Dalma und Delicia und Schal Nicola aus Merinowolle kooperiert TASHAY mit einer Gemeinschaft von Handwerkerinnen und Kleinbetrieben aus Argentinien. Zusammen mit diesen Betrieben wählen wir die feinsten Fasern aus, die sorgfältig von Hand gesponnen werden. Das Garn wird schließlich von Hand gewebt und es gibt verschiedene Texturen, die in diesen Designprodukten enthalten sind.

Nachhaltigkeit, Tierwohl und Verantwortung: Unsere Highlights sind unsere Pullover Swan und Beanie Troff von zertifizierten Wildlife Friendly Produzenten auf der Península Valdés in Patagonien, Argentinien, die dann von Handwerkerinnen in Familienbetrieben von Hand gewebt und veredelt werden.

Die Landnutzung auf der Halbinsel Valdés basierte hauptsächlich auf der Schafzucht. Die Península Valdés ist ein 4.000 Quadratkilometer großes Schutzgebiet in Patagonien, das 1999 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Dort engagieren sich die Viehzüchter für eine Koexistenz zwischen der Schafzucht zur Wollproduktion und gesunden Wildtierpopulationen. Das heißt, es werden verantwortungsvolle Standards gestellt, die die nachhaltige Nutzung von Grasland in Koexistenz mit einheimischen Pflanzenfressern berücksichtigen.

Die zertifizierte Wildlife Friendly™-Wolle ist daher vollständig rückverfolgbar und wird nach verantwortungsvollen Standards und zertifizierten Protokollen verarbeitet.